RFW Liveplayer     winamp   mediaplayer   realplayer   VLC Player / pls  Radio Freie Welle Live Player   zuletzt gespielte Titel

Derzeit läuft:  
Loading ...

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w015855e/freie-welle.net/components/com_k2/models/item.php on line 1412

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w015855e/freie-welle.net/components/com_k2/models/item.php on line 877
Sonntag, 10 November 2013 19:51

Präsident der privaten Jacobs-Universität tritt zurück

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Veröffentlicht: 10.11.2013, 20:51 (MEZ)

Bremen (Deutschland), 08.11.2013 – Wegen unterschiedlicher Auffassungen zur Führung und zukünftigen Gestaltung der Universität hat Prof. Heinz-Otto Peitgen, Präsident und Geschäftsführer der privaten Bremer Jacobs University, zum Jahresende seinen Rücktritt angekündigt. Im August hatte die rot-grüne Landesregierung des kleinsten Bundeslandes, das als hoch verschuldet gilt, beschlossen, die international ausgerichtete Jacobs-Universität fünf Jahre lang jährlich mit drei Millionen Euro zu subventionieren. Vor diesem Hintergrund fordert Kristina Vogt von der Partei DIE LINKE eine aktuelle öffentliche Diskussion über die Zukunft dieser Universität.

Bereits zur Gründung 2001 unter dem Namen „International University Bremen“ (IUB) hatte die damalige Bremer Regierungskoalition aus SPD und CUU mit 118 Millionen Euro bei der Finanzierung geholfen. 2006 bekam die IUB von der Stiftung des früheren Kaffeeunternehmers Klaus J. Jacobs 200 Millionen Euro; als Gegenleistung erfolgte die Umbenennung in „Jacobs University“. Das Land Bremen zahlte 23 Millionen Euro dazu. Gegenwärtig hat die private Universität ein Defizit von jährlich über 20 Millionen Euro.

Die finanzielle Unterstützung rechtfertigt Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen mit der „herausragenden wissenschaftlichen und strukturpolitischen Bedeutung“ der Universität und der Gewinnung von Neubürgern, für die rund 3.000 Euro pro Person aus dem Länderfinanzausgleich an Bremen fließen. Dies würde ein Plus von wenigstens 3 Millionen Euro jährlich bedeuten und somit die staatlichen Subventionen bei weitem wieder ausgleichen, so dass Bremen daraus eher einen finanziellen Vorteil ziehe. Das Universitätsgelände befindet sich im Norden Bremens auf einem ehemaligen Kasernengelände und bereichere somit auch dieses sehr strukturschwache Gebiet.

Außer der privaten Jacobs University gibt es im Lande Bremen noch die staatliche Universität Bremen, die 1971 gegründet wurde, mehrere staatliche Hochschulen sowie eine Dependance der privaten FOM Hochschule, die 1993 in Essen gegründet wurde.

[Bearbeiten]

Beiträge powered by WIKI http://goo.gl/VRAeDd


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w015855e/freie-welle.net/components/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 957 mal

Schreibe einen Kommentar

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. HTML Code ist nicht erlaubt.

Wir verwenden eigene und fremde Cookies, um unsere Services zu verbessern. Durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Mehr dazu

Einverstanden
Casino Bonus at bet365 uk