RFW Liveplayer     winamp   mediaplayer   realplayer   VLC Player / pls  Radio Freie Welle Live Player   zuletzt gespielte Titel

{source}mod shoutcast {/source}
Montag, 19 November 2012 12:50

Wochenrückblick 19.10.2012

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Oder: Wie gewonnen, so zerronnen…
Es ist Freitag, die Woche ist fast vorbei – Zeit, die Ereignisse der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren zu lassen.
Was für ein Spiel war das am Dienstag!?! Unsere National-Elf lief gegen die Schweden zum WM Qualifikationsspiel auf, lag 4:0 in Führung – und gleich darauf schon wieder nicht mehr. „Historisch!“, „noch nie dagewesen“, „ein Drama!“, ja ist ja ok. Ob es das so oder in ähnlicher Form schon mal gegeben hat, ist mir jetzt relativ wurscht. Das ändert an der Lage ja auch nix. Und mit dem Vorwurf, die Mannschaft hätte das Spiel schon für gewonnen gehalten, wäre ich jetzt auch mal vorsichtig. Schließlich haben alle, die schön daheim aufm Sofa saßen, das zumindest bis zur 60. Minute auch angenommen. So merkwürdig das Ganze auch war, ich hab, glaube ich, noch nie so ein spannendes Spiel gesehen! Von gespannter Vorfreude, über siegessichere Angespanntheit bis hin zur absoluten Irriation und Fassungslosigkeit war da doch alles dabei! Nun ja, um sich in die Negativ-Schlagzeilen einzureihen, drückte Ex-Capitano Michael Ballack in Spanien noch mal ein bisschen was extra auf die Tube, beziehungsweise das Gaspedal. Schließlich war man ja mal eine Mannschaft und wenn der eine Mist macht, naja, machen alle anderen eben auch Mist. So schoss Herr Ballack statt mit den vorgeschriebenen 120 lieber gleich mit 211 km/h über eine spanische Autobahn. Von der Wade der Nation zum Bleifuß von España, das ist doch mal ein Werdegang…
Auch beim Wendler kann man von einer beispiellosen Karriere reden. Wissen Sie, ne? Der Typ, der sich selbst als den König des Schlagerpops bezeichnet und dank der ausgezeichneten Recherchen von RTL ständig von irgendeinem verklagt wird. Und dabei meistens auch verliert. Aktuell verliert er auch seine Fans, zumindest bei Facebook. Da geht’s richtig ab! Eine Anti-Wendler-Seite wurde eingerichtet, die liegt derzeit bei fast 240.000 Gefällt-mir-Angaben und dort kann jetzt jeder mal so richtig vom Leder ziehen. Der Wendler-Mensch bedankt sich bei seinen schwindenden Fans. Der Fachmann nennt sowas einen Shit-Storm. Der Philosoph sagt da wohl eher Hochmut kommt vor dem Fall.
So, schlechte Nachrichten, der Strom wird teurer. Ökostrom-Umlage, Gebühren-Erhöhung, naja so mit 30 Euro mehr kann man rechnen. Offenbar aber nicht überall, da sind die Stromanbieter ganz flexibel wies scheint. Aber vorsicht: das kann für Verwirrung sorgen. Nur so kann man den Auftritt einer fast 80jährigen alten Dame aus Schwerin erklären. Vielleicht dachte sie sich, hey, Strom wird teuer, da lass ich im Supermarkt lieber mal was mitgehen. So für schlechte Zeiten. Gesagt, getan, Pralinen und Kaffee unter den Mantel und ab dafür. Leider wurde sie erwischt und hat sich darüber wohl so richtig geärgert und die Verkäuferin mit ihrem Gehstock vermöbelt. Auch die angerückten Polizisten bekamen was ab und daher wird jetzt gegen sie wegen räuberischen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt. Tja, hätte sie ne Sparlampe gekauft, wäre sie billiger davon gekommen.
Naja… Neue Woche, neues Glück!

Länge: 3´00
Sprecher: Iris Mohr

Gelesen 2927 mal

Medien

Schreibe einen Kommentar

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. HTML Code ist nicht erlaubt.

Wir verwenden eigene und fremde Cookies, um unsere Services zu verbessern. Durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Mehr dazu

Einverstanden
Casino Bonus at bet365 uk