RFW Liveplayer     winamp   mediaplayer   realplayer   VLC Player / pls  Radio Freie Welle Live Player   zuletzt gespielte Titel

Derzeit läuft:  
Loading ...
Donnerstag, 11 April 2013 09:17

Wochenrückblick 22.02.2013

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Oder: Es geht bergab…
Es ist Freitag, die Woche ist fast vorbei – Zeit, die Ereignisse der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren zu lassen.
So. Was ist eigentlich los? Die Welt, wie wir sie kennen, geht den Bach runter: Fleisch können wir nicht mehr essen, im Internet sollte man offenbar auch nix mehr kaufen und ja, sogar der Papst hängt seinen Job an den Nagel! Und jetzt die absolute Horror-, Supergau-Nachricht: Der Pinguin Happy Feet Junior ist gestorben! Der Haubenpinguin, der in Neuseeland halb verhundert aufgefunden wurde, hat es trotz ärtzlicher Notversorgung nicht geschafft. Ja. Wie soll man da noch Freude am Leben finden?
Ganz einfach: Indem man möglichst viele Witze zum Pferdefleischskandal macht - und hier bin ich mir übrigens ganz sicher, dass das hundertpro das Wort oder auch das Unwort des Jahres 2013 wird. Also hier eine willkürliche Auswahl: Schimmel im Essen bekommt jetzt eine ganz andere Bedeutung. Lasagne: Das Pferd des kleinen Mannes. Und: Alle Kinder essen Lasagne, außer Ronny, der mag kein Pony. So, das wäre erledigt. Auch die Werbebranche ist inzwischen auf den fahrenden Pferde-Zug aufgesprungen. So wird bei BMW auf großen Plakaten jetzt nur mit Lasagnen anstatt mit PS angegeben. Das nenn ich mal innovativ.
Apropos innovativ: Bei Playmobil gibt’s jetzt erstmals eine VerbrecherIN. Also bei den Spielfiguren, nämlich eine Bankräuberin, die einen armen Bankangestellten überfällt. Eine Frauenquote im Verbrechermetier ist also überflüssig, spätestens jetzt ist klar: Auch Frauen sind kriminell.
Und Bücher müssen wir jetzt wieder im Laden kaufen. Denn bei Amazon scheint es ja nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Oder halt gerade mit denen. Nachdem die ARD ihre Reportage zu den Arbeitsbedingungen der Leiharbeiter ausgestrahlt hatte, gabs jetzt halt mal richtig Ärger. Und jetzt steht auch noch das Kartellamt auf dem Plan, denn es besteht der Verdacht, das der Online-Händler den freien Wettbewerb behindert hat. Das ist natürlich Mist so. Dabei war ich ein großer Fan des Onlineshoppings. Zwei, drei Klicks, zwei, drei Tage warten und zack, Päckchen da. Aber so geht man jetzt halt lieber wieder ins Geschäft. Ist ja auch mal nett, so kommt man wenigstens mal wieder zu der Gelegenheit, sich mit Menschen zu unterhalten, statt mit Bestellformularen. Ja und Fleisch gibt es dann halt auch nicht mehr täglich für nen Euro, sondern nur einmal die Woche für teuer Geld. War ja früher auch so und da war schließlich auch alles besser. Ja am besten holen wir uns direkt die D-Mark zurück. Ich sagte ja, die Welt geht den Bach runter.
In diesem Sinne… Neue Woche, neues Glück!
Länge: 2´22; Sprecher: Iris Mohr

Gelesen 995 mal

Medien

Schreibe einen Kommentar

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. HTML Code ist nicht erlaubt.

Wir verwenden eigene und fremde Cookies, um unsere Services zu verbessern. Durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Mehr dazu

Einverstanden
Casino Bonus at bet365 uk