RFW Liveplayer     winamp   mediaplayer   realplayer   VLC Player / pls  Radio Freie Welle Live Player   zuletzt gespielte Titel

Derzeit läuft:  
Loading ...
Donnerstag, 11 April 2013 09:21

Wochenrückblick 08.03.2013

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Oder: Ein Schaf im Bischofs-Pelz
Es ist Freitag, die Woche ist fast vorbei – Zeit, die Ereignisse der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren zu lassen.
Jaja, große Aufregung diese Woche. Ich starte mit dem Aufreger Nummer eins: Ein falscher Bischof hat sich im Vatikan eingeschlichen. Der Mann ist ein Deutscher und hat sich wohl schon mal öfter als Kirchenmann ausgegeben. Das ist doch auch mal ne interessante Freizeitbeschäftigung. Die schwarze Kluft übergeworfen, ne schicke Schärpe um die Hüften gebunden, ein Kreuz um den Hals gelegt und ab unters Volk! Wie auch immer, die Gelegenheit war aber auch gerade besonders günstig, schließlich trafen im Vatikan allerhand Kardinäle für die bevorstehende Papstwahl ein und da hat sich der gute Mann wohl gedacht, da mach ich mit und stellte sich allen höflich als Bischof Basilius vor. Lange hielt die Maskerade aber nicht vor, schon kurze Zeit später wurde er von der Schweizer Garde wieder hinausbefördert. Dumm gelaufen irgendwie.
Aufreger Nummer zwei: Facebook ändert das Design der Neuigkeiten auf der Startseite. Das heißt, wir sollten jetzt also alle schon mal vorsorglich in Panik geraten, in unserer Chronik posten, dass wir natürlich dagegen sind und am besten dann gleich auch noch austreten. Wenn das dann erledigt ist, können wir uns dann auch mal angucken, worüber wir uns so köstlich aufgeregt haben. Im Prinzip wird halt alles etwas größer, Fotos, Videos und natürlich auch die Werbung. Also keine Sorge, der Großteil der Nutzer kann also weiterhin Bikini-Fotos oder die Bilder der letzten ausufernden Firmen-Feier online stellen, man sieht die peinlichen Sachen jetzt einfach nur NOCH größer.
Aufreger Nummer drei: Die Herzogin von Cambridge - also die Kate – hat sich bezüglich des Geschlechts ihres ungeborenen Kindes verplappert. Und das in a-l-l-e-r Öffentlichkeit! So, Schuld an allem war ein Teddybär. Die sollte man sowieso niemals unterschätzen! Sie bekam ebenselben bei einem öffentlichen Auftritt von einer Frau überreicht und dankte mit den Worten: „Den behalte ich für meine T… ähm mein Baby.“ So und jetzt können Sie sich sicher vorstellen, was da los ist bei den Briten! Es wird ein Mädchen! Ganz sicher! Eine kleine Prinzessin Diana! Hach, wat schön. Aber ich denke, dem Paar und natürlich auch dem ungeborenen Kind wird da eh viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Man sollte da viel öfter in jedes Wort möglichst viel reininterpretieren, noch viel häufiger Kates Bauchumfang begutachten und überhaupt kann man ja wohl erwarten, dass jedes Ultraschallbild sofort an die Öffentlichkeit gelangt! Wozu gibt es eigentlich noch die Privatssphäre?
Aufreger Nummer vier: Der Top-Hengst unserer Nation hat sich verletzt. Totilas, das Über-Pferd, war beim Deckakt offenbar etwas zu stürmisch und hat sich das Knie verdreht. Tja. Dumm nur, dass er noch nicht mal eine reale Stute, sondern nur eine Attrappe bestiegen hat, da man ja schließlich den teuren Samen auffangen will. Ob er also wirklich Spaß an der Nummer hatte, darf dann doch bezweifelt werden. Aber das kommt halt davon, wenn man sich mit Plagiaten begnügt. Mit einer Lasagne wäre das nicht passiert…
Naja… Neue Woche, neues Glück!
Länge: 2´59; Sprecher: Iris Mohr

Gelesen 946 mal

Medien

Schreibe einen Kommentar

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. HTML Code ist nicht erlaubt.

Wir verwenden eigene und fremde Cookies, um unsere Services zu verbessern. Durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Mehr dazu

Einverstanden
Casino Bonus at bet365 uk